orientaltours.de

Turkmenistan – Expedition nach Margiana

11-tägige Turkmenistan Reise mit Orientaltours

Gehen Sie mit uns auf eine Entdeckungstour durch das bisher weitgehend unbekannte Turkmenistan in Zentralasien. Großartige archäologische Fundplätze geben Ihnen auf dieser Reise einen Einblick in die Hochkulturen vergangener Zeiten.

Ein Höhepunkt ist der Besuch der Ausgrabungen von Gonur Tepe, der einst blühenden Metropole des bronzezeitlichen Königreichs von Margiana, die zeitgleich mit den bedeutenden Hochkulturen in Mesopotamien und Ägypten bestand.

Einzigartig sind die Königsgräber mit ihren reichen Beigaben, darunter u.a. komplette Prunkwagen mitsamt den Zugtieren. Aber Sie reisen auch in das Herz des einstigen Partherreiches, in die Königsstadt Nisa und nach Merw, dem „Antiochia in Parthien“.

Sie besichtigen alle UNESCO Weltkulturerbestätten Turkmenistans, erkunden aber natürlich auch die moderne Hauptstadt Ashgabat und verbringen eine Nacht in der Wüste – im Licht des seit mehr als 40 Jahren brennenden Gaskraters von Darwaza, dem sog. „Tor zur Hölle“.

Wagen Sie das „Abenteuer Turkmenistan“ und Sie kehren mit einem Schatz einzigartiger Bilder und Erinnerungen heim.

Weitere Eindrücke des Gaskraters finden Sie auf youtube.
Z. B. hier: Im Geländewagen zum Gaskrater


Auf dieser Reise besichtigen Sie folgende UNESCO Welterbestätten:

– Die Ruinen von Merw

Kunya Urgench (Köneürgenç)

– Die Parther Festungen von Nisa

 

Ausstellungshinweis:

Margiana Mannheim 1024pxIn Mannheim läuft vom 10. März 2019 – 16. Juni 2019 in den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim die Ausstellung ” Margiana – Ein Königreich in der Bronzezeit in Turkmenistan”.

Die Ausstellung in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen nimmt eine rund 4000 Jahre alte Hochkultur in Turkmenistan in den Blick. Das Haus informiert heute über die Schau “Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan”. In Berlin hatte die Ausstellung mehr als 250.000 Besucher angezogen, und auch in Hamburg war sie bereits bis Februar zu sehen.

Gezeigt werden rund 230 archäologische Schätze aus dem weitgehend unbekannten zentralasiatischen Land – ergänzt mit Bildern der Fotografin Herlinde Koelbl. Sie hat die sorgsam ausgegrabene bronzezeitliche Siedlung Gonur Depe in ihren Fotos zu neuem Leben erweckt und setzt sie mit Eindrücken aus dem heutigen Turkmenistan in Verbindung. Das Land am Kaspischen Meer gehörte zur einstigen Sowjetunion.

Die Schau in Mannheim ist von Sonntag den 10. März an bis zum 16. Juni 2019 zu sehen.

 

Tourverlauf
Leistungen

Termine 2019

28.04. – 08.05.2019
29.09. – 09.10.2019

Hinweis: Individuelle Termine auf Anfrage. Reisebeginn jeweils Sonntags.

 

Preise pro Person

im Doppelzimmer EUR 2.650,-
Einzelzimmerzuschlag EUR 350,-

Teilnehmerzahl

Anzahl der Reisenden min. 2 Personen
Jetzt persönlich beraten lassen!

 

Turkmenistan Reisen